drucken

Fachpraktiker/-in im Garten- und Landschaftsbau

Ausbildungsdauer:
3 Jahre

Ausbildungsort:
Dettingen (Ermstal)

Anforderungen und Eignungsvoraussetzungen:
Ausdauer, Motivation, Beobachtungsgabe, Bereitschaft zur Arbeit im Freien, für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet.

Perspektiven nach der Ausbildung:
Fachpraktiker/-innen im Garten- und Landschaftsbau arbeiten in Gewächshäusern, Versandhallen, Kühlräumen und im Freien.
Im Garten- und Landschaftbau findet ausschließlich Außenarbeit an wechselnden Arbeitsplätzen statt, z.B. in der Pflege von Park- oder Verkehrsanlagen oder im Naturschutz.
In der Staudengärtnerei ist man überwiegend im Freien, oft aber auch im Verkauf tätig.

Ausbildungsinhalte:
Während ihrer gesamten Ausbildung lernen die Auszubildenden beispielsweise:

  • wie Böden, Erden und Substrate verwendet, gelagert und verbessert werden
  • was bei der Bodenbearbeitung und -pflege beachtet werden muss
  • welche Möglichkeiten der Pflanzenvermehrung es gibt und wie die Jungpflanzenaufzucht durchgeführt wird
  • wie man bedarfs- und zeitgerecht bewässert
  • welche belebten und unbelebten Pflanzenschädiger es gibt
  • wie man Umweltbelastungen vermeidet
  • wie die Abfallerfassung und -trennung durchgeführt wird
  • mit welchen Materialien man im Garten- und Landschaftsbau umgeht
  • was bei der Arbeit mit Maschinen und Geräten zu beachten ist und wie man sie pflegt

 

Kontakt

Thomas Wied
Fachbereichsleitung Jugendberufshilfe/Langzeitarbeitslose
Telefon 07121 994 33 60
ausbildungsverbund(at)bruderhausdiakonie.de

BruderhausDiakonie Ausbildungsverbund
Standort Pfullingen
Max-Eyth-Straße 7
72793 Pfullingen
Telefon 07121 994 3360
Telefax 07121 994 3385
ausbildungsverbund(at)bruderhausdiakonie.de


Fachbereichsleitung Jugendberufshilfe/Langzeitarbeitslose:
Thomas Wied